Flugschule
FAQ
12.02.2006 - 22:26

FAQ - Die häufigsten Fragen (und Antworten)



- Was sind Ultraleichtflugzeuge?


Ultraleichtflugzeuge sind Luftfahrzeuge mit einer Gesamtabflugmasse von maximal
322,5 kg für Einsitzer und maximal 472,5 kg für Doppelsitzer.
Es gibt zwei Arten von Ultraleichtflugzeugen:

Aerodynamisch gesteuerte ULs, die sich nur durch das Gewicht, bei den modernen Typen jedoch
weder durch das Aussehen noch in der Handhabung von Motorflugzeugen unterscheiden.

Motorisierte Drachen, auch Trikes genannt. Diese ULs werden durch Gewichtsverlagerung
des Piloten gesteuert.




- Ist Ultraleichtfliegen sicher?


JA! Genau so sicher wie jede andere Luftsportart. Jedes Flugzeug muss einmal im Jahr
von einem amtlich bestellten Prüfer auf seine Lufttüchtigkeit untersucht und für den Betrieb
freigegeben werden. Man kann dies mit dem TÜV beim Kraftfahrzeug vergleichen, jedoch sind
die Prüfungen an Flugzeugen wesentlich umfangreicher.
Zudem verfügen alle Ultraleichtflugzeuge über ein eingebautes Gesamtrettungssystem, das den Piloten
mitsamt seinem Flugzeug im Notfall sicher mit einem Fallschirm zu Boden bringt.




- Wer kann fliegen?


Frauen und Männer. Alt und jung. Die Ausbildung kann mit 16 begonnen werden, die Lizenzprüfung
mit 17 abgelegt werden. Voraussetzung ist ein fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis Klasse 2.




- Was gehört zur Ausbildung


Ohne Theorie geht nichts. Aerodynamik, Technik, Meteorologie, Navigation, Luftrecht, Verhalten
in besonderen Fällen, menschliches Leistungsvermögen sind Pflichtfächer. Zur praktischen Ausbildung
gehören mindestens 30 Flugstunden.




- Wie weit kann man mit Ultraleichtflugzeugen fliegen?


Moderne Ultraleichtflugzeuge haben Reichweiten zwischen 800 und 1500 km ohne Tankstop.
Der Verbrauch liegt bei 10-17 Ltr. Kraftstoff (Gemisch oder Superbenzin) pro Stunde mit einer
Reisegeschwindigkeit von 80-130 km/h (Trikes) und 80-300 km/h (3-Achser).




- Darf man mit dem Ultraleichtflugzeug ins Ausland fliegen?


Flüge ins Ausland sind unkompliziert und erlaubt. Alle europäischen Nachbarstaaten sind für
Ultraleichtflugzeuge zugelassen. Daher wird diese Art zu Reisen gern genutzt. Allerdings ist dann
englischer Flugfunk erforderlich (Außer Österreich und Schweiz).
Flüge in das außereuropäische Ausland sind ebenso möglich.




- Wie sollte ich anfangen?


Buchen Sie einfach einen Schnuppertag bei uns. Wir zeigen Ihnen gerne einmal wie einfach und leicht
Sie mit einem Ultraleichtflugzeug in die Lüfte kommen.


Administrator


gedruckt am 24.09.2017 - 21:15
http://www.ul-nrw.de/include.php?path=content/content.php&contentid=11